Start­sei­te » Wei­ter­bil­dun­gen » Aus­bil­der und Trai­ner » Vorbereitung auf die Aus­bil­d­er­eig­nungs­prü­fung IHK – Intensivkurs

Vorbereitung auf die Aus­bil­d­er­eig­nungs­prü­fung IHK – Intensivkurs

In dem Lehr­gang wer­den umfas­sen­de berufs- und arbeits­päd­ago­gi­sche Kennt­nis­se sowie Grund­la­gen der Berufs­aus­bil­dung ver­mit­telt. Die Teil­neh­mer berei­ten sich dar­auf vor, betrieb­li­che Aus­bil­dun­gen zu pla­nen und durch­zu­füh­ren. Die Aus­bil­d­er­eig­nungs­prü­fung wird von den Indus­trie- und Han­dels­kam­mern (IHK), der Han­dels­kam­mer Ham­burg (HK), oder den Hand­werks­kam­mern abge­nom­men. Der Kurs behan­delt die vier Hand­lungs­fel­der gemäß der Aus­bil­d­er­eig­nungs­ver­ord­nung und §30 Abs.5 des BBiG:

  • Unter­richts­stun­den: 60
  • Lehr­gangs­dau­er: 1 Monat
  • Lehr­gangs­zei­ten: Frei­tag 16:00 – 20:45 Uhr und Sams­tag 08:30 – 16:30 Uhr
  • Unter­richts­form: Teil­zeit mit Dozentenpräsenz
  • Lehr­gangs­ge­bühr: 525,00 Euro

Die Prü­fun­gen fin­den extern bei der zustän­di­gen Han­dels­kam­mer statt. Zustän­dig ist die Kam­mer des pri­va­ten Wohn­or­tes, des Arbeits­or­tes oder des Ortes an dem der Vor­be­rei­tungs­kurs besucht wur­de. Bit­te mel­den Sie sich bei Ihrer zustän­di­gen Kam­mer recht­zei­tig zur Prü­fung an. Die IHK-Prü­fungs­ge­bühr ent­rich­ten Sie direkt an die Kammer.

Inhal­te

  • Vor­aus­set­zun­gen prü­fen und Aus­bil­dung planen
  • Aus­bil­dung vor­be­rei­ten und bei der Ein­stel­lung von Aus­zu­bil­den­den mitwirken
  • Aus­bil­dung durchführen
  • Aus­bil­dung abschließen
  • Prak­ti­sche Unterweisungsübungen
  • Schrift­li­che Prüfungsübungen

Ziel­grup­pe

  • Alle Erwach­se­nen, die beruf­lich aus­bil­den oder wei­ter­bil­den wollen.

Vor­aus­set­zun­gen

  • Kei­ne Auflagen

Abschluss

  • Aus­bil­der­nach­weis gem. AEVO und § 30 Berufsbildungsgesetz

Bera­tung und Kontakt

040 – 254 133 60

info@hanse-college.de

Ter­mi­ne

  • 12.11.202104.12.2021

Doku­men­te

Kurs­da­ten­blatt

Das Han­se Col­le­ge bie­tet Ihnen kos­ten­los und unver­bind­lich ein Bera­tungs­ge­spräch an, damit Sie Ihren Wei­ter­bil­dungs­wunsch fun­diert und gezielt aus­wäh­len können.

Per­sön­li­che Beratung

  • Ein­sicht in Lebens­lauf, Berufs- oder Stu­di­en­ab­schluss sowie Arbeits­zeug­nis­se, wenn vor­han­den auch Bewerbungsunterlagen
  • Beach­tung per­sön­li­cher „Umstän­de“ und Ihrer beruf­li­chen Wünsche
  • Dar­stel­lung der Ver­bin­dungs­mög­lich­kei­ten zwi­schen der bis­he­ri­gen Tätig­keit und zukünf­ti­gen beruf­li­chen, per­sön­li­chen Zielen
  • Chancen/​Risiken gewähl­ter Wei­ter­bil­dun­gen z.B. für die erfolg­rei­che Wie­der­ein­glie­de­rung in den Arbeits­markt nach Fami­li­en­pha­se wer­den – aus Per­so­na­ler-Sicht – dargelegt

Inten­si­ves Zielgespräch

  • Detail­lier­te Infor­ma­tio­nen über gewünschte/​empfohlene Lehr­gän­ge mit genau­en Kurs­in­hal­ten und the­ma­ti­scher, zeit­li­cher Kalkulation
  • Basis­in­for­ma­tio­nen zum Schu­lungs­ver­lauf, Unter­richts­zei­ten, Prü­fungs­vor­aus­set­zun­gen, Beno­tungs-/Be­wer­tungs­sys­tem des Han­se College
  • Inhal­te der Zer­ti­fi­ka­te nach erfolg­rei­chem Abschluss
  • Indi­vi­du­el­le Fra­gen zu Grup­pen­grö­ße, Dozen­ten und Sonstiges
  • Sind alle Zugangs­vor­aus­set­zun­gen erfüllt?

Detail­lier­tes Angebot

  • Im Anschluss an das Gespräch wird Ihnen ein Ange­bot erstellt und even­tu­el­le Fördermittel/​ Kos­ten­er­stat­tun­gen- oder Zuschüs­se sowie der genaue Ablauf erläutert

För­der­mög­lich­kei­ten

Die Lehr­gän­ge sind AZAV (Akkre­di­tie­rungs- und Zulas­sungs­ver­ord­nung Arbeits­för­de­rung) zer­ti­fi­ziert und damit viel­fäl­tig durch öffent­li­che Mit­tel förderbar.
Es lohnt sich sowohl für Ein­zel­per­so­nen als auch für Unter­neh­men zu prü­fen, wel­che För­der­pro­gram­me im Ein­zel­fall bean­sprucht wer­den kön­nen. För­de­run­gen gibt es zum Bei­spiel von der Bun­des­agen­tur für Arbeit und den Job­Cen­tern, dem euro­päi­schen Bil­dungs­fond ESF in Ver­bin­dung mit den Bun­des­län­dern, von Berufs­ge­nos­sen­schaf­ten, Ren­ten­trä­gern sowie Kran­ken­kas­sen und ande­ren Insti­tu­tio­nen. Unter­neh­men kön­nen unter bestimm­ten Bedin­gun­gen für die Wei­ter­bil­dung ihrer Mit­ar­bei­ter einen Zuschuss von bis zu 70% der Kurs­ge­büh­ren bekommen.

  • Prä­mi­en­gut­schein
  • För­de­rung der beruf­li­chen Wei­ter­bil­dung aus ESF Mit­teln (Euro­päi­scher Sozialfonds)

Kursan­fra­ge

    Mit Absen­den des For­mu­lars wil­li­ge ich dar­in ein, dass die Han­se Col­le­ge EBA GmbH die von mir über­reich­ten Infor­ma­tio­nen und Kon­takt­da­ten dazu ver­wen­det um mit mir anläss­lich mei­ner Kon­takt­auf­nah­me in Ver­bin­dung zu tre­ten, hier­über zu kom­mu­ni­zie­ren und mei­ne Anfra­ge abzu­wi­ckeln. Dies gilt ins­be­son­de­re für die Ver­wen­dung der E‑Mail-Adres­se und der Tele­fon­num­mer zum vor­ge­nann­ten Zweck. Die Ein­wil­li­gung kann jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft per E‑Mail an info@hanse-college.de oder per Post an Han­se Col­le­ge EBA GmbH, Sach­sen­str. 5, 20097 Ham­burg wider­ru­fen wer­den. Die Daten­schutz­er­klä­rung kann unter https://www.hanse-college.de/datenschutz/ ein­ge­se­hen werden.