Manage­ment

Zur Wei­ter­bil­dung

ERP Fach­kraft mit Lex­wa­re

Es ist unab­ding­bar gewor­den, in Unter­neh­men betriebs­wirt­schaft­li­che Soft­ware – Ober­be­griff Enter­pri­se Resour­ce Plan­ning (ERP) – ein­zu­set­zen. In die­sem Kurs lernt man die Umfän­ge des ERP ken­nen, Abläu­fe zu beur­tei­len und zu ord­nen. Ziel ist es, Unter­neh­mens­be­rei­che und Geschäfts­ab­läu­fe auf­ein­an­der abzu­stim­men und zu admi­nis­trie­ren.

Zur Wei­ter­bil­dung

Pro­jekt­ma­nage­ment mit Micro­soft Pro­ject

Ziel­ge­rich­tet Pro­jek­te steu­ern. Für die­se Auf­ga­be wer­den Fach­kräf­te benö­tigt, die erfolg­reich pla­nen, durch­füh­ren, steu­ern und über­prü­fen kön­nen. In die­sem Lehr­gang wer­den Kennt­nis­se des Pro­jekt­ma­nage­ments ver­mit­telt, die sich am Level D der IPMA® ori­en­tie­ren.

Zur Wei­ter­bil­dung

Pro­zess­ma­nage­ment mit Micro­soft Visio

Der Lehr­gang übt das Ana­ly­sie­ren, Gestal­ten, Modu­lie­ren, Doku­men­tie­ren und Opti­mie­ren von Pro­zes­sen. Zum Abschluss des Kur­ses sind die Teil­neh­mer in der Lage, Pro­zes­se zu pla­nen, zu modu­lie­ren, im Test ablau­fen zu las­sen, umzu­set­zen, zu steu­ern und zu kon­trol­lie­ren. Nach dem theo­re­ti­schen Lehr­gangs­teil erfolgt die Ein­füh­rung in Micro­soft Visio, um in prak­ti­schen Trai­nings Geschäfts­pro­zes­se auf­zu­bau­en. Pro­zess­ma­nage­ment dient vor­ran­gig der Kun­den­zu­frie­den­heit durch Qua­li­täts­ver­bes­se­rung und Effi­zi­enz­stei­ge­rung in Unter­neh­men.

Zur Wei­ter­bil­dung

Per­so­nal­be­schaf­fung, Bewer­bungs­ma­nage­ment und Per­so­nal­füh­rung

Pra­xis­se­mi­nar im Per­so­nal­um­feld. Vie­le The­men um die Gestal­tung, Qua­li­fi­zie­rung, Orga­ni­sa­ti­on und Abläu­fe von Bewer­bungs­pro­zes­sen und in der Per­so­nal­füh­rung ver­mit­telt die­ser Lehr­gang.

Zur Wei­ter­bil­dung

Geprüf­ter Fach­wirt für Büro und Pro­jekt­orga­ni­sa­ti­on IHK

Back­of­fices, Sekre­ta­ria­te, Assis­ten­zen und admi­nis­tra­ti­ve Arbeits­plät­ze in Unter­neh­men erfor­dern umfas­sen­des kauf­män­ni­sches und orga­ni­sa­to­ri­sches Wis­sen und Kön­nen. Für die­se Umfel­der ist die­ser pra­xis­ori­en­tier­te Lehr­gang geeig­net, damit die Absol­ven­ten sicher die täg­li­chen Auf­ga­ben der Büro­ab­wick­lun­gen und Orga­ni­sa­ti­on bewäl­ti­gen kön­nen.

Zur Wei­ter­bil­dung

Fach­kraft für Manage­men­t­as­sis­tenz – Büro und Orga­ni­sa­ti­on

Sekre­ta­ria­te, Assis­ten­zen und admi­nis­tra­ti­ve Arbeits­plät­ze in klei­nen und mitt­le­ren Unter­neh­men erfor­dern umfas­sen­des kauf­män­ni­sches und orga­ni­sa­to­ri­sches Wis­sen und Kön­nen. Für die­se Umfel­der ist die­ser pra­xis­ori­en­tier­te Lehr­gang geeig­net, damit die Absol­ven­ten sicher die täg­li­chen Auf­ga­ben der Büro­ab­wick­lun­gen und Orga­ni­sa­ti­on bewäl­ti­gen kön­nen.

Zur Wei­ter­bil­dung

Mit­tel­stands­fach­wirt – Fach­rich­tung Orga­ni­sa­ti­on

Die Lehr­gän­ge zum Mit­tel­stands­fach­wirt sind auf den Erwerb kom­ple­xen Wis­sens aus­ge­legt. Fach- und Füh­rungs­kräf­te im Mit­tel­stand müs­sen über eben­so breit­ge­fä­cher­te, wie detail­lier­te Kennt­nis­se in der Orga­ni­sa­ti­on und Steue­rung von Unter­neh­men und oder Unter­neh­mens­be­rei­che ver­fü­gen. Mit­tel­stands­fach­wir­te kön­nen als betriebs­wirt­schaft­li­che Spe­zia­lis­ten in fast allen betriebs­wirt­schaft­li­chen Berei­chen von Unter­neh­men ein­ge­setzt wer­den.